Dienstag, 7. Oktober 2014

My "real pinterest"

Hallo meine Lieben!

Der Herbst ist für mich die Jahreszeit in der ich gerne das Haus durchkremple, meine Dinge ordne, zum Teil auch entsorge und aufräume. Dabei ist dieses Projektlein entstanden.
Ihr kauft sicher auch zwischendurch gerne Einrichtungs-, Deko- und Bastelmagazine. Einige Hefte will frau gar nicht mehr aus der Hand geben und labt sich an den schönen Bildern. 
 Dann gibt es auch die Hefte von denen frau schon beim ersten Mal durchblättern enttäuscht ist. Und das Titelbild hat auch nicht das versprochen, was frau sich vorstellte, grrr...

Bei mir stapelten sich die Magazine überall und beanspruchten schon recht viel Platz. Darum bin ich kurzerhand über die Magazine gegangen und habe nur die Bilder und Anleitungen behalten, die mir wirklich gefallen und inspirieren.


 Die Bilder habe ich in ein grosses Album geklebt, manchmal habe ich die Bilder nicht mal ausgeschnitten, sondern nur gerissen.
Jetzt habe ich mein eigenes Pinterest in Papierform.


 Bei Beiträgen, die über mehrere Seiten gehen, habe ich Masking Tape genommen und die Seiten so angeklebt, dasss frau gemütlich umblättern kann.


 Wie macht ihr das? Es gibt sicher noch andere Möglichkeiten Bilder aufzubewahren. Ich bin sehr neugierig welche Strategien ihr entwickelt habt.

Herzlichst, Christa

Kommentare :

  1. Liebe Christa,
    ich kenne das Problem!! Diese vielen Hefte!! Obwohl, seit ich blogge, kaufe ich nicht mehr viel. Aber noch genügend! ;-)
    Wenn ich ausmiste, dann hefte ich mir die rausgerissenen Seiten immer in Ordner ab. Oft sind es auch Wohnreportagen, die ich so schön finde. Einen Ordner habe ich z.B. nur von "weißen Häusern". Vielleicht, weil ich selbst nicht alles konsequent in Weiß habe und immer auch mal wieder Farbe brauche. Aber schön finde ich es trotzdem!
    Deine Idee mit dem Fotoalbum finde ich auch sehr gut. Ein "Pinterest", dass Du auch mit aufs Sofa nehmen kannst! :-)
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,
    seit ich blogge, hat sich die Anzahl meiner Dekohefte deutlich verringert.
    Aber es sind immer noch genug. Ich hebe sie meistens ein Jahr auf und dann, genau wie bei Dir, wird alles rausgerissen, was mir gefällt und ich klebe es in ein großes Notizbuch.
    Allerdings habe ich nie die Zeit, dort reinzuschauen, immer nur dann, wenn wieder etwas neues reingeklebt wird, grr.
    So viele Ideen schlummern noch darin...
    Bei den Nettigkeiten kannst Du gerne am Freitag mitmachen. Die letzte Runde habe ich beendet. Aber Freitag startet schon die nächste. Schick mir einfach schon mal Deine Adresse.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Moin Christa,
    ach, da schreibst du was. Eine tolle Idee. Danke für die Inspiration.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Christa,
    mit deiner Überschrift hast du wirklich den Nagel auf den Kopf getroffen. Dein "Inspirations-Album" ist viel, viel besser als Pinterest!
    Ich habe mich in den letzten Jahren auf 2 Deko-und Ideenhefte festgelegt und sammle diese so richtig. Da eines davon vierteljährig und ein anderes alle zwei Monate erscheint, hält sich die Sammlung bisher in Grenzen.
    Ab und zu nehme ich mir dann die Zeitschriften wieder zur Hand und lasse mich erneut inspirieren.
    Liebste Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christa,
    ... Ich komme immer mehr vom Papierformat weg.
    Kaufe mir zwar Zeitschriften, fotografiere das schönste mit dem Handy ab und lege mir die Bilder in Ordner auf meinem Rechner ...

    Dein Pinterest-Buch ist super schön geworden ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christa,
    ich habe auch so ein Buch und lustigerweise sogar teilweise mit denselben Bildern (Eisblaue Zapfen). :-) Und der Name passt: real pinterest. Klasse!
    So, werde mir jetzt noch eure Maskingtape-Ideen anschauen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  7. Dein Inspirations-Buch gefällt mir. Ich mag die Papierform lieber als die Bilder im Internet. Brauche das Papier zwischen den Fingern :o).

    AntwortenLöschen
  8. ...ich hab so was auch auf weißem Papier und in Folien, aber so im Albumformat gefällt es mir viel besser - genial !!!!!!!
    Danke für diesen tollen Impuls !!
    Love
    Gabi

    AntwortenLöschen