Montag, 2. Juni 2014

Babyshower

Vor fast 3 Jahren kam ich in den Genuss einer Babyparty, besser bekannt als "Babyshower". 
Meine Schwester richtete diese für mich aus und nun war es an der Zeit 
dieses Erlebnis auch ihr zu gönnen.
So machte ich mich auf in die Heimat und bastelte, dekorierte und bereitete vor was nur ging.


Es wurde zu einer "Bring a book"-Party eingeladen, was einfach so viel bedeutet das jeder der ein Geschenk bringen möchte ein Kinderbuch mitbringt. Sozusagen für die erste Bibliothek des Kindes.


Weiterhin hatte jeder Gast die Aufgabe auf eine ABC-Karte (die auch schon mit der Einladung kam) einen Fingervers, Kniereiter, Kinderlied oder ähnliches zu schreiben, 
als Anregung für die werdenden Eltern.


Für die Zimmerdekoration machte ich Girlanden wie man sie schon von 
Christa's Geburtstag oder unserer jüngsten Verlosung kennt.

 
Alte Bücher wurden farblich passend eingebunden und gestapelt.


Auch spannte ich eine Leine an der Babysachen aufgehängt wurden (von mir und meiner Mama), 
die meine Schwester dann auch behalten durfte.




Als besonderes Geschenk bekamen die werdenden Eltern von mir einen Heissluftballon gebastelt, mit einem Lampion aus dem blau-gelben Einrichtungshaus. Die Wimpel machte ich aus Masking Tape, damit es aber so aussah wie ich wollte bekam jeder einzelne Wimpel einen Tropfen Heissleim ab... das war das Aufwändigste. Körbchen dran, kleine Säckchen genäht und Kuschelhase reingesetzt, fertig ist die Deko fürs Kinderzimmer.



Am Eingang wartete ein Willkommensschild auf alle Gäste und...
 

... das Buffet für diesen Tag. Da ich ja ein Kinderbücherthema gewählt hatte, war das Buffet auch dementsprechend: gemischter Salat von Peter Hase (Salatsosse gab es aus der Babyflasche), Fruchtsalat von der Raupe Nimmersatt...



... Pizzabrötchen vom glücklichen Löwen und mein ganzer Stolz...




... Grüffelo-Cake-Pops! 
Muss dazu sagen es waren die allerersten Cakepops die ich gemacht habe, sie kamen aber gut an.
(Leider ist der Raum in dem es Essen gab eher dunkel und deshalb gibt es auch keine guten Bilder)



Bei einer Babyparty werden auch immer ein paar Spiele gemacht 
und hier hatten einige wieder etwas mit den Kinderbüchern zu tun.


Zum Beispiel: 
Was hat das Baby gegessen?
(Buch: Der Maulwurf der wissen wollte wer ihm auf den Kopf gemacht hat)

 Mach dem Grüffelo eine giftige Warze (mit verbundenen Augen natürlich).
Auch ein Märchenquiz gab es und ein Breispiel (ähnlich dem Schokoladenspiel) das an das Märchen "Der süsse Brei" angelehnt war.



Zum Schluss durfte sich dann jeder Gast zur Erinnerung noch eine gefüllte Dose mitnehmen und meine Schwester bekam alles von der Wäscheleine, den Hasenheissluftballon, alle Bücher die ich verwendete und natürlich die Bücher die die Gäste mitbrachten in einem Korb überreicht, 
dieser dient dann auch gerade zur Aufbewahrung der Bilderbücher.
Einige haben nun vielleicht bemerkt das es noch zusätzlich zum Buchthema stark Hasenorientiert war. Das liegt daran das meine Schwester Hasen richtig toll findet und auch bei der Auswahl an Babyartikeln immer Richtung Hasen tendiert.

So das war ein richtig langer Post und ich hoffe es hat niemand in der Hälfte aufgegeben zu lesen!
Ich wünsche allen eine schöne Woche
Eure Michi 


ABC-Karten von MrPrintables
Einladungen und Dosenetiketten hat ein Freund für mich gebastelt, 
hatte ähnliches im Internet gesehen dort konnte man nur nix bestellen. 
Grüffelo selbst gezeichnet

Kommentare :

  1. Liebe Michi,
    nein, ich habe nicht aufgegeben beim Lesen. Ich fand alles sehr interessant, zudem habe ich noch nie etwas von einer Baby-Shower-Party gehört. Toll finde ich das.
    Und dann gibt es am Schluss noch für jeden eine gefüllte Dose, na, das könnte doch nicht schöner sein!! :-)
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Michi, sehr interessant zu lesen, dass eine Babyparty unter einem besonderen Thema stehen kann. So viele schöne Ideen... Der Heißluftballon gefällt mir am besten. Ein sehr niedliche Geschenk. Liebe Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  3. Das ist alles wirklich super geworden! Da hat sich Deine Schwester bestimmt sehr drüber gefreut und alle hatten einen tollen Tag :)

    AntwortenLöschen
  4. Einfach super und so fantasievoll, mit viel Liebe zum Detail... Michaela, da wäre ich auch gerne dabei gewesen!

    AntwortenLöschen
  5. Da hast Du dir aber sehr viel Mühe gemacht! Und die Idee, jeder Gast darf ein Kinderbuch für die erste Bibliothek des Kindes mitbringt, finde ich total süß.
    Danke für die netten Worte bei uns!
    Ich werde jetzt noch etwas in eurem Blog stöbern...
    Liebste Grüße aus dem Hunsrück.
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen